Münsterchor Neuss

Schützenhochamt

25.08.2019 08:10

Münsterchor
Neuss Bürgerschützenfest
Basilika Knechtsteden: „Haydn Caecilienmesse, Bach Kantate 133”

05.01.2019 18:00 Uhr

Vorverkauf in Neuss bei Tourist Info und dem Bücherhaus am Münster
Vorverkauf in Dormagen bei City-Buchhandlung, Kölner Str. 58, 41539 Dormagen
Kategorie Vorverkauf Erm. Abendkasse Erm.
Mittelschiff 20,90 € 14,30 € 25 € 18 €
Seitenschiff 16,50 € 11 € 18 € 13 €
Festliche Musik zum neuen Jahr
    Besetzung
  • Elisa Rabanus (S)
  • Angela Froemer (A)
  • Leonhard Reso (T)
  • Achim Hoffmann (B)
  • Münsterchor Neuss
  • Orchester SONARE Neuss
  • Joachim Neugart, Leitung

Das neue Jahr beginnt mit einem kirchenmusikalisch hochinteressanten oratorischen Programm in der romanischen Klosterbasilika Knechtsteden (Dormagen):

Dort singt der MĂĽnsterchor begleitet vom Orchester SONARE Neuss und den Solisten Elisa Rabanus (Sopran), Angela Froemer (Alt), Leonhard Reso (Tenor) und Achim Hoffmann (Bass) die groĂźe „Cäcilienmesse“ von Joseph Haydn sowie die Weihnachtskantate BWV 133 „Ich freue mich in Dir“ von Johann Sebastian Bach.

Josef Haydns erster groĂźer kirchenmusikalischer Auftrag nach seiner Ernennung zum Ersten Kapellmeister des FĂĽrsten Esterházy war eine Komposition einer festlichen Messe fĂĽr die Wallfahrtskirche Mariazell, die deshalb im Original den Titel „Missa Cellensis in honorem Beatissimae Virginis Mariae“ trägt. Die 70 Minuten dauernde Komposition im Stil einer „Kantaten-Messe“ erfreut sich bis heute groĂźer Beliebtheit. Dies bezeugen die ĂĽber 80 bis weit ins 19. Jahrhundert hinein angefertigten Abschriften. In einigen dieser Quellen trägt die Messe den vermutlich erst später hinzugefĂĽgten Titel „Cäcilienmesse“, der sich bis heute erhalten hat.

DuruflĂ©: „Requiem”

04.11.2018 20:00 Uhr

Abendkasse 15 € Erm. 10 €
Duruflé Requiem
    Besetzung
  • Kammerchor Capella Quirina, Neuss
  • Elmar Lehnen, Orgel
  • Joachim Neugart, Leitung

Maurice Duruflé schrieb sein Requiem nach dem Ende des 2. Weltkriegs 1947 vor allem zum Trost für die (Über-)Lebenden und verwob es in pastellfarbene und ergreifende Chor- und Orgelklänge. Vor allen denjenigen Zuhörern, die etwa Gabriel Faurés Requiem bereits kennen und mögen, wird dieses Kleinod voller blühender und kraftvoller Klänge, das es unter den zahlreichen französischen Kirchenmusikwerken des 20. Jahrhunderts so besonders hervorhebt, in der Interpretation durch den Kammerchor Capella Quirina unter Joachim Neugart und dem Organisten Elmar Lehnen sehr zu Herzen gehen …

Bach: „Johannes-Passion”

21.03.2018 20:00 Uhr

Vorverkauf in Neuss bei Tourist Info und dem Bücherhaus am Münster
Kategorie Vorverkauf Erm. Abendkasse Erm.
A, Reihe 1-11 24,20 € 18,70 € 26 € 20 €
B, Reihe 12-21, OrgelbĂĽhne 19,80 € 15,40 € 22 € 17 €
C, Seitenschiffe 15,40 € 12,10 € 17 € 14 €
Johannes-Passion
    Besetzung
  • NORDRHEIN BAROQUE
  • Andreas Post, Evangelist
  • Dorothea Jacob, Sopran
  • Angela Froemer, Alt
  • Leonhard Reso, Tenor
  • Sebastian Klein, Bass
  • Achim Hoffmann, Bass
  • Capella Quirina Neuss
  • NORDRHEIN BAROQUE
  • Joachim Neugart, Leitung

Am Mittwoch, den 21. März um 20:00 Uhr erklingt im ersten Konzert der diesjährigen Münsterkonzerte 2018 die Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach, zum Gedenken an seinen 333. Geburtstag. Unter der Leitung von Münsterkantor Joachim Neugart singt der Kammerchor Capella Quirina Neuss, es spielt das auf historischen Instrumenten spielende Orchester NORDRHEIN BAROQUE. Als Evangelist ist Andreas Post, weltweit einer der besten dieses Fachs zu hören. Außerdem singen Dorothea Jacob (Sopran), Angela Froemer (Alt), Leonhard Reso (Tenor), Sebastian Klein und Achim Hoffmann (Bass).

Basilika Knechtsteden: „Weihnachtsoratorium” - Kantaten 4 & 5 (Auszüge),
American Roots

07.01.2018 16:00 Uhr

Vorverkauf in Neuss bei Tourist Info und dem Bücherhaus am Münster
Vorverkauf in Dormagen bei City-Buchhandlung, Kölner Str. 58, 41539 Dormagen
Kategorie Vorverkauf Erm. Abendkasse Erm.
Mittelschiff 20,90 € 14,30 € 25 € 18 €
Seitenschiff 16,50 € 11 € 18 € 13 €
Weihnachtsoratorium
    Besetzung
  • Münsterchor Neuss
  • Barockensemble SONARE, Neuss
  • Joachim Neugart, Leitung
  • Rose Ensemble, St. Paul (USA)
  • Jordan Sramek, Leitung

Der MĂĽnsterchor singt am Sonntag den 07.01.2018 um 16:00 Uhr in der Basilika Knechtsteden, begleitet vom Barockensemble SONARE Neuss und amerikanischen Vokalsolisten die Kantaten 4 und 5 aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach

Nach dieser weihnachtlichen Einstimmung präsentiert das 14-köpfige Rose-Ensemble aus St. Paul (USA), unter dem Titel American Roots Musik und Weihnachten aus der Zeit der amerikanischen Siedler.
Diese in Deutschland meist unbekannt gebliebene Literatur enthält zu Herzen gehende, einerseits kunstvoll gesetzte aber auch einfach gehaltene volkstümliche geistliche Musik.

Romanische Nacht: „(Wieder-)Entdeckt”

24.06.2017 20:30-24:00 Uhr

Vorverkauf in Neuss bei Tourist Info und dem Bücherhaus am Münster
Kategorie Vorverkauf Erm. Abendkasse Erm.
Alle Plätze 18,70 € 15,40 € 22 € 18 €
Romanische Nacht
    Besetzung
  • Münsterchor Neuss
  • Makiko Goto, Koto
  • Elisa Rabanus, Sopran
  • Capella Quirina Neuss
  • Joachim Neugart, Leitung

"Wieder-) Entdeckt!" lautet das Motto der diesjährigen Romanischen Nacht im Quirinusmünster Neuss. Gespielt wird Musik von Alexandre Guilmant und Hildegard von Bingen. Auch alte japanische Musik und Neue Chormusik aus England gibt es zu hören.

Silvesterkonzert: „Gloria”

31.12.2016 21:00 Uhr

Vorverkauf in Neuss bei Tourist Info und dem Bücherhaus am Münster
Kategorie Vorverkauf Erm. Abendkasse Erm.
A 33 € 22 € 35 € 25 €
B 23,10 € 16,50 € 25 € 20 €
C 17,60 € 13,20 € 20 € 15 €
Silvesterkonzert
    Besetzung
  • Elisa Rabanus (Sopran)
  • Tilman Kögel (Tenor)
  • Karla Schröter (Oboe)
  • Kammerchor Capella Quirina, Neuss
  • Barockorchester Concert Royal Köln
  • Joachim Neugart, Leitung

Im traditionellen Silvesterkonzert lädt der Kammerchor Capella Quirina Neuss in diesem Jahr sein Publikum ein zu einem Konzert mit dem Titel „Gloria in excelsior Deo”. Im Programm erklingen ausschließlich Werke von Johann Sebastian Bach, darunter die festliche Kantate 191, die großangelegte Motette „Singet dem Herrn ein neues Lied”, die Kantate „Jauchzet Gott in allen Landen”, und der Eingangs-Chor des Weihnachtsoratoriums.

Für den instrumentalen Glanz sorgt das Barockorchester Concert Royal Köln. Die Leitung hat Münsterkantor Joachim Neugart.

Vorverkauf nach Reihen gestaffelt bei der Tourist-Info und dem Bücherhaus am Münster.

22. Romanische Nacht: „Tröstungen” - gestern, heute, morgen

11.09.2016 18:30 Uhr

Vorverkauf in Neuss bei Tourist Info
Kategorie A: VVK 24,20 € (erm. 18,70 €)/AK 26 € (erm. 20 €)
Kategorie B: VVK 19,80 € (erm. 15,40 €)/AK 22 € (erm. 17 €)
Kateborie C: VVK 15,40 € (erm. 12,10 €)/AK 17 € (erm. 14 €)
Romanische Nacht
    Besetzung
  • Katarzyna Wilk (S)
  • Christine Moraal (Org)
  • Neusser Kammerorchester
  • Ute Weitkämper (A)
  • Cezar Dima (T)
  • Sebastian Klein (B)
  • Münsterchor Neuss
  • Kammerchor Capella Quirina, Neuss
  • Joachim Neugart, Leitung
  • Sjaella-Vokalensemble

Es gibt Situationen, da braucht der Glaube an einen nächsten „Morgen” besonders viel Urvertrauen. Nach persönlichen Verlusten und Niederlagen, etwa, oder nach Kriegen und Terror. Auf den Tag genau fünfzehn Jahre nach den Anschlägen auf das Word Trade Center in Lower Manhattan am 11. September 2001 widmet sich die „Romanische Nacht” im Quirinusmünster Neuss unter der Titelzeile „Tröstungen ‐ gestern heute und morgen” den besonderen spirituellen Energiequellen für die Hoffnung auf ein „Morgen” aus vier Jahrhunderten. Nach Balladen für Streicher steht im Mittelpunkt des Programms die Uraufführung der Kantate „ER ist unser Friede” für Sopran, Orgel und Percussion, für die der Regensburger Komponist Steven Heelein 2016 mit Neusser Kompositionspreis ausgezeichnet worden ist. Einen weiteren Programmschwerpunkt bildet Wolfgang Amadeus Mozarts Requiem in d-Moll, KV 626 mit dem Münsterchor Neuss, dem Kammerchor Capella Quirina und dem Neusser Kammerorchester unter der Leitung von Joachim Neugart, jenes legendäre, unvollendete Opus Ultimum, an dem der bereits schwer lungenkranke Komponist im Auftrag eines mysteriösen „Grauen Boten” bis zu seinem Tod im Dezember 1791 arbeitete. Darüber hinaus wird das mehrfach preisgekrönte Sjaella-Vokalensemble aus Leipzig mit A-Cappella-Musik zu hören sein, unter anderem mit Werken von Hugo Distler die er vor dem Hintergrund des Zweiten Weltkriegs zu Papier gebracht hat.

Dank an den Landesmusikrat NRW, Juwelier Badort, Apotheke Napp, Rechtsanwälte AJT, Optik-Mellentin, Beerdigunginstitut Broich-Stupp, Bernhard- und Elisabeth-Weik-Stiftung

Konzerte
Fermate